Aber was Du siehst ist nichtmal ansatzweise das, was es wirklich ist.

Er hat mich gelehrt "Du verdienst etwas besseres." war manchmal eher ein Synonym für "Ich will Dich nicht verletzen." und "Ich will, dass Du glücklich bist." aber "Ich liebe Dich nicht mehr."  Ich habe mal gehört, dass es wohl 21 Tage braucht, sich eine schlechte Angewohnheit abzugewöhnen. Und mir wurde erzählt, dass Alkohol schlecht für mich ist. Aber mir wurde auch erzählt, dass ihn zu lieben schlecht für mich ist. Doch es sind fast 12 Monate vergangen und ich trinke noch immer. Und irgendwann, glaub mir, wird sein Name auf der Kugel stehen. Und wenn sie in mir explodiert, werden die Menschen wissen, dass er das letzte war, das mir durch den Kopf ging. Er packte meine Hüfte und flüsterte mir ins Ohr, aber sechs Monate später erkannte ich mich ertrunken, wie ich ihm schreibe, dass ich ihn vermisse und er hat nie geantwortet. Und ich habe ihn geliebt. Aber er liebte Wein und das Gefühl seiner Haare die um seinen Kopf wirbeln wie der Wind. Und großartige, riesige Städte mit schnellen Autos. Und er liebte sie. Er liebte sie. Selbst die Sterne weigern sich zu leuchten. Die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen auch wir.

Keine Kommentare: